Ein toter Säugling wurde in einem Wiener Park gefunden

Um solche Fälle zu verhindern, sei das Wichtigste, dass Frauen wüssten, was sie tun könnten, sagt Doktor Claudia Klier in den Salzburger Nachrichten. Die Zeitung publizierte auch unsere Forderung nach einer Neuorganisation der anonymen Geburt in Österreich.

Und hier wird die Psychiaterin zu diesem Thema auf oe24 interviewt.

Weitere aktuelle Medienbeiträge zum Thema anonyme Geburt: Café Puls (26.06.219) – Puls4

 

Zukunft der Elternschaft

Im Zuge des internationalen Symposiums zur Zukunft der Elternschaft, am 28. bis 29.11.2018 im Josephinum in Wien wurden viele Einblicke in die Themenbereiche der Reproduktion und Elternschaft, zur aktuellen Lage in Österreich und zu zukünftigen nationalen und internationalen Entwicklungen gegeben.

Besonders sind die folgenden Entwicklungen in der Reproduktionsmedizin hervorzuheben:

  • Gentechnik & „gene mapping“ (Genkarte),
  • Recht auf Informationen zur genetischen Abstammung,
  • Elternschaft durch Reproduktionsmedizin und Leihmutterschaft,
  • Rückgang der Zahlen der „intercountry adoption“ (internationalen Adoption).

mehr zum Thema

Literaturempfehlung:  Françoise Baylis und Carolyn McLeod, Family-Making: Contemporary Ethical Challenges, Oxford University Press, 2014